Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Fr 21. Mär 2014, 22:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1322
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
surge hat geschrieben:
Welcher Genvariante?

Wahrscheinlich eine Unterform von IIa. Ist aber noch nicht ganz raus, was genau. Ich warte ab, wofür sich Niedersachsen entscheiden wird und ob ich dann zufällig das passende habe oder mir besorgen kann...

CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 16:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1322
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
surge hat geschrieben:
Der Handel mit einheimischen Arten (inkl. nichtheimische Unterarten) muss grundsätzlich verboten werden,

Weißt du, ob auch ein Haltungs- und/oder Zuchtverbot angestrebt wird?


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Jan 2014, 19:20
Beiträge: 29
Bilder: 22
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Arten: Testudo, Centrochelys, Emys
Hallo,

Zitat:
Weißt du, ob auch ein Haltungs- und/oder Zuchtverbot angestrebt wird?


Es sind Tausende Emys in unseren Haltungen ... kann da überhaupt ein Haltungsverbot ausgesprochen werden? ... und nein ich hab nur die oben erwähnte Veröffentlichung vorliegen und konkretere Forderungen kann ich da nicht deuten.
Wenn du sie nicht hast?... kann ich sie dir per e-mail schicken.
(...)
Auch mein Tierarzt hat mir angedeudet das es wohl über kurz oder lang ziemlichen Gegenwind für uns Schildkrötenhalter geben wird.

VG surge

Moderationsvermerk:
Geändert auf Wunsch des Verfassers, CU, A.

_________________
Was du dir eingebrockt hast, mußt du auch auslöffeln!
http://www.testudo-surge.de
http://www.testudo-surge.de/sulcata_allgemein.htm


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 07:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1322
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
surge hat geschrieben:
Es sind Tausende Emys in unseren Haltungen ... kann da überhaupt ein Haltungsverbot ausgesprochen werden?

Wird vermutlich erst einmal Bestandschutz geben, weil sie sonst ja tatsächlich nicht wüssten, wohin mit den ganzen jetzt bereits vorhandenen Tieren. Meine Frage zielte in Richtung Züchten und Verschenken ab, also ob neue Haltungen generell verboten werden.

surge hat geschrieben:
Wenn du sie nicht hast?... kann ich sie dir per e-mail schicken.

Das wäre super, dieser Artikel würde mich wirklich interessieren, auch in Bezug auf mein "Geschäftsmodell" Emytopia...

webmaster@emys-home.de

Edit: (...)



surge hat geschrieben:
Gegenwind für uns Schildkrötenhalter geben wird.

Schluchz, schärfere Mindestanforderungen hätte ich sehr begrüßt. Ich persönlich hätte nicht mal was gegen ein Handelsverbot, insbesondere im Zoohandel. Aber ein komplettes Haltungs- und Zuchtverbot ist meines Erachtens nicht gerechtfertigt.



CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:12
Beiträge: 111
Wohnort: Oldenburg
Hallo
So stimmt das nicht. Vinkes sind gegen die Einfuhr von Wildtieren, aber natürlich nicht gegen die Haltung von vorhandenen Tieren und ihre Nachkommen. Es gibt immer wieder Leute, die Sonderbedingungen bekommen und sich Tiere aus den Habitaten besorgen dürfen. Ich finde das auch nicht in Ordnung.
Keiner wird unsere Haltung nachgezüchteter Schildkröten verbieten.
Ich war auch in Gera und der Leiter der DGHT hat sich etwas ungeschickt ausgedrückt. Vinkes sind beim DGHT nicht sehr beliebt.
Viele Grüße
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:35
Beiträge: 2165
Wohnort: Lausitz - Łužica
Hallo ,

echt , der Zirkus geht schon wieder los ?

Gerade sind fast sämtliche Initiativen gegen das angestrebte Exotenhaltungsverbot eingeschlafen , die privaten wie auch die von herpet. Gesellschaften - die vom Handel war wohl schon bei Gründung scheintot .

Was Wildfänge betrifft - wo Habitate sowieso verschwinden habe ich persönlich keine großen Probleme mit dezentem Absammeln . Leider ist das wohl weder vor Ort noch hier in der EU wirklich überwachbar . Was wir hier erfahren , dürfte sowieso eher eine gefilterte Realität sein bzw. eher ein müder Abklatsch der Wahrheit .

Jede Seite erzählt etwas anderes , etwas übertreiben dürften auch beide Seiten .
Sobald richtig Geld im Spiel ist , spielen scheinbar auch EU gesetze keine große Rolle mehr . Die EU selbst ist ja auch in mehrere große Schweinereien verstrickt , sogar oft Ursache für neue Kahlschläge . Siehe Biosprit , Genmais bzw. Futteranbau für unser Nutzvieh , Ausbeutung von Bodenschätzen usw .

Ich habe in Gera so nebenbei von diversen , bisher eher internen Importverboten bzw. Vorstufen von Unterschutzstellungen gehört . K.A. bisher was wirklich dran ist .
Prompt wurden so aber schon wieder Begehrlichkeiten geweckt - sobald etwas rar wird ( real oder bloß als Gerücht ) steigt der Bedarf :rolling:
Besorg Dir noch schnell dies .....

Die sollten doch mal die amerkanischen Farmzuchten verbieten bzw. das bloß andeuten :zwink:

Zitat:
Auch mein Tierarzt hat mir angedeudet das es wohl über kurz oder lang ziemlichen Gegenwind für uns Schildkrötenhalter geben wird.


@Surge - weißt Du worauf Dein TA sich da bezieht bzw. anspielt ? Geht es diesmal bloß speziell um Schildkröten oder wieder auch um alle "Exoten" ?

Zitat:
Es sind Tausende Emys in unseren Haltungen ... kann da überhaupt ein Haltungsverbot ausgesprochen werden?


Wieviele davon sind gemeldet ? Ich kenne fast gleichviele Halter gemeldeter wie wohl auch eher ungemeldeter Emys . Bisher sind Emys für die meisten Ämter eher fast uninteressant .
Deren etwas nebulöser Schutzstatus dürfte wohl die Ursache dafür sein .

Zitat:
Handelsverbot, insbesondere im Zoohandel.


Schön wärs - ist aber eher unrealistisch . Wollen wir mal wetten , wer evtl. betroffen sein wird ? Der Handel hat schon bzw. immer noch einen Sonderstatus bei den Mindestanforderungen zum Halten von Reptilien . Trotz des vergangenen Shitstorms zum Exotenhaltungsverbot . Die haben nichts gelernt , die Chance nicht für wirklich notwendige Veränderungen genutzt .

Zitat:
Vinkes sind beim DGHT nicht sehr beliebt.

:mrgreen: - das dürfte fast eine Schmeichelei sein .

Grüße Frank

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=JK1-LTWBMkw
Boha čorneho,stare kralestwo rapak nětko wobydli,stary moch so zeleni,na skale, kiž wołtar běše.
ImageImageImage
Teilen ist geil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 14:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1322
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Knarf hat geschrieben:
Zitat:
Vinkes sind beim DGHT nicht sehr beliebt.

:mrgreen: - das dürfte fast eine Schmeichelei sein .

Kann mir jemand mal den entsprechenden Artikel der SIF einscannen und zuschicken? Wenn der so unterschiedlich interpretierbar ist, würde ich ihn gerne mal selbst lesen...

CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Do 27. Mär 2014, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Mär 2014, 11:23
Beiträge: 1
Ain't it? hat geschrieben:
Kann mir jemand mal den entsprechenden Artikel der SIF einscannen und zuschicken? Wenn der so unterschiedlich interpretierbar ist, würde ich ihn gerne mal selbst lesen...

Editha, den Artikel braucht dir keiner einzuscannen. Der ist ganz legal und kostenlos online auf der Seite der Schildkröten im Fokus einsehbar: http://www.schildkroeten-im-fokus.de/pd ... nke_de.pdf
Viel Interpretationsfreiraum ist darin allerdings nicht. Der Artikel zeigt Satz für Satz auf, was im Koalitionsvertrag vereinbart wurde, und was als ständig wiederholte zielgerichtete Lügen hineininterpretiert wird. Außerdem zeigt er die enge Verwicklung von kommerziellen Interessen am Massen(!)import von Wildfängen und der DGHT auf, die u.E. ihren satzungsgemäßen Auftrag nicht mehr erfüllt, insbesondere durch die enge Verbindung mit einem kommerziellen Verlag, der wiederum von der Reptilienindustrie abhängt (Werbeeinnahmen) und einer kommerziellen Börse, die ebenfalls von der Reptilienindustrie abhängig ist.
Unsere persönliche Position ist da eher weniger drin zu finden, da es sich um eine Auswertung von Fakten handelt. Dieselbe sollte aber hinreichend bekannt sein. NEIN zu kommerziellen Wildfängen, JA zur Haltung und Nachzucht.
Gruß S&T

_________________
Thomas & Sabine Vinke
Member of the
IUCN/SSC Tortoise and Freshwater Turtle Specialist Group
and the
IUCN/SSC Boa and Python Specialist Group
http://www.paraguay-salvaje.com.py
http://www.chaco-wildlife.org
http://www.schildkroeten-im-fokus.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Do 27. Mär 2014, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:12
Beiträge: 111
Wohnort: Oldenburg
Danke Sabine
für deinen Beitrag. Ich hoffe jetzt sind alle Bedenken ausgeräumt.
Liebe Grüße
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Emys-Verbot in Deutschland?
BeitragVerfasst: Do 27. Mär 2014, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:35
Beiträge: 2165
Wohnort: Lausitz - Łužica
Hallo ,

Zitat:
NEIN zu kommerziellen Wildfängen, JA zur Haltung und Nachzucht.
Gruß S&T


:mrgreen: so dachte ich mir das doch eher . :good:

Man sollte immer beide Seiten anhören/lesen .

Meine Viecher werden jetzt alle etwas manipuliert/modifiziert - dann dürfte Schluß mit ständigen Verbotsforderungen sein .
- http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... g&dur=1149

Grüße Frank

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=JK1-LTWBMkw
Boha čorneho,stare kralestwo rapak nětko wobydli,stary moch so zeleni,na skale, kiž wołtar běše.
ImageImageImage
Teilen ist geil


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Emys-Naturbrut ;-)

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

SabineS

10

881

Mi 8. Okt 2014, 08:45

SabineS Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de