Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Mi 18. Okt 2017, 14:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frostschäden...
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2017, 15:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Hi,

als Gegen-Thread (hier könnte man sogar "threat" schreiben... :angry: ) zum "Frühlingsboten" lasse ich hier mal meinem Frust freien Lauf. Die vorletzte Nacht hat bei mir im Garten erhebliche Frostschäden verursacht. Wie sieht das bei euch aus?

Erfroren sind die Austriebe von Hortensien, Kamelien, Rosen, Fächerahorn und Feigen (alle Fruchtansätze sind kompletter Matsch). Sogar meine winterharten Hibiskus haben schweren Schaden genommen, da gibt es wohl dieses Jahr keine leckeren Blüten für die Schildis. Es hatte nur etwas unter Null (-2°C), aber es war halt alles schon sehr weit gediehen. Solch einen Schaden hatte ich noch nie... :angry: :motz: :angry:


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frostschäden...
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2017, 20:18 
Offline

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:58
Beiträge: 273
Bilder: 1
Hallo!


Hmn, das hört sich ja wirklich frustrierend an... :uurrrggg:

Die Pflanzenteile, welche Matsch sind kann natürlich nichts wiederbeleben, für alles andere hab ich aber nen Tipp für dich:

Ich nehme einfach mal an, dass dein Teich ein gewisses Maß an Algen aufweist. Zum Gießen von alledem, was dir wichtig ist und wo du heuer zumindest noch ein bissi was (mit Luft nach oben hin) an Ernte erzielen möchtest, verwendest du ausschließlich Teichwasser, wenn das möglich ist. Zusätzlich düngst du auch noch mit Kieselsäure-Dünger. Ich kanns natürlich nicht garantieren, aber möglicherweise erlebst du ja doch ne zumindest kleinere Überraschung, die dir den absolut verständlichen Frust zumindest teilweise ins doch noch Positive umkehrt.


Viel Erfolg & lieben Gruß
Emanuel


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frostschäden...
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2017, 22:33 
Offline

Registriert: Sa 7. Dez 2013, 08:38
Beiträge: 97
Hallo zusammen

Bei mir auch :uurrrggg: die grosse Magnolie soeben im Blattaustrieb, verfroren. Rosen, Fächerahorn, Ginko, neus Nussbäumchen, alles verfroren. 4 Apfelbäume, ein Kirschbaum alles in voller Blüte, sieht echt traurig aus. (An dieser Stelle: sorry für den Frühlingsboten :kiss: )
Das Gemüse konnte ich decken und pflückte heute im Frust einen Teil vom Lauch (Poree?) um ihn einzufrieren, ich kam mir echt dämlich vor :haha:
Letztes Jahr hatten wir bereits einen grossen Schaden an den Obstbäumen, dieses Jahr werde ich wohl sehr wenig Arbeit mit Kirschen und Äpfeln haben...

Teichwasser habe ich leider keines, aber immerhin noch Regenwasser aus dem Fass, schon das ist wesentlich besser für die Pflanzen als Leitungswasser. Ich bin froh, dass noch etwas da ist.

Nebenbei....Die Schildkröten verlassen morgens bei 4-6 Grad das Frühbeet und lassen sich nichts anmerken :denken: nur die Kleine bleibt eisern im Frühbeet und hat ihren vergrösserten Auslauf noch nie länger erkundschaftet.

Anscheinend soll es ab Mittwoch in unserer Region nochmals frostig werden, ich hoffe die Prognose stimmt nicht :motz:

_________________
Grüessli Käthy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frostschäden...
BeitragVerfasst: Sa 22. Apr 2017, 10:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 14:43
Beiträge: 901
Bilder: 8
Hi ihr Frostgeplagten... :winke:

Als Person mit chronischen braunen Daumen betrifft mich das weniger, was hier ein paar Jahre überlebt hat, hat sich als äußerst robust bewiesen und lebt quasi ewig... :laugh1: :titter:

Hier im "Alten Land" an der Elbe sieht es momentan so aus: https://www.google.de/search?q=frostber ... 61&bih=562

Nennt sich Frostberegnung... :winke:

Das Land welches hier die Altvorderen der Elbe abgetrotzt und über Gräben einigermaßen trocken halten hat auch seine Vorteile, die breiten Gräben stabilisieren die Temperatur. Obstbauern welche diese Gräben verfüllt haben, haben im Frühjahr durchaus des öfteren so ihre Probleme.

lg Marco

_________________
ATP World of Turtles

Image

"Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frostschäden...
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 09:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Manu hat geschrieben:
Zusätzlich düngst du auch noch mit Kieselsäure-Dünger.

Kieselsäure stärkt die Zellwände? Ich werde deinen Tipp mit dem Algenwasser probieren. Allerdings haben wir hier derzeit auch noch solche Trockenheit, dass der Teich schon mehrfach nachgefüllt werden musste. Im Hochsommer habe ich übrigens auch schon viel mit Teichwasser gegossen und dann gleich wieder aufgefüllt, sollte eine Art Wasserwechsel im Gartenteich sein.

Schneckenschubser hat geschrieben:
was hier ein paar Jahre überlebt hat, hat sich als äußerst robust bewiesen und lebt quasi ewig...

Es hat wohl hauptsächlich uns hier im Süden getroffen, weil die Natur durch den warmen März schon extrem weit war. Die empfindliche Pflanzen haben wir ja geschützt und dass Exoten wie Feigen und Co mit späten Frosteinbrüchen Probleme haben, damit muss man leben. Aber hier hat es auch Pflanzen getroffen, von denen man das nicht gedacht hätte. Auch Aukuben, Rauher Schneeball und Kirschlobeer haben Schäden bekommen.

Die süddeutschen Winzer schießen derzeit übrigens auch aus allen Verteidigungs-Rohren, von Beregnungsanlagen für Eispanzer, über Dampfheizungen in den Feldern bis hin zu Hubschraubern, die die Luft aufwirbeln sollen...


CU, A.

PS

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frostschäden...
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 12:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Ain't it? hat geschrieben:
Sogar meine winterharten Hibiskus haben schweren Schaden genommen, da gibt es wohl dieses Jahr keine leckeren Blüten für die Schildis.

Bisschen getäuscht... :jump2:


Image

CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de