Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Di 27. Jun 2017, 16:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 14:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1262
Bilder: 91
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Gehegeeinfriedungen

Eine schöne, ausbruchsichere Gehegegrenze zu erstellen, ist ein Problem, das alle Schildkrötenhalter haben, die ihre Tiere im Freien halten, egal ob Land- oder Wasserschildkröte. Bitte zeigt hier eure jeweilige Version. Geht dabei bitte ein bisschen auf die Schildkrötenart ein, für die sie gebaut wurde, sowie auf Vor- und Nachteile, Kosten, Langlebigkeit und Probleme dieser Umzäunungsart.


Bitte kein Small Talk in diesem Thread!

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 14:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1262
Bilder: 91
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Gehegegrenze für mediterrane Landschildkröten:

    Image

Die Stämme sind ca. 1 m lang und haben einen Durchmesser von 30-35 cm


    Image

Ein Unterbau aus 2 Reihen Betonsteinen mit einer Reihe Kieselsteinen in der Mitte verhindert einen Bodenkontakt der Stämme und sichert sie gegen Wegrollen


    Image

Das senkrechte Aufstellen ist auch möglich. Das Holz verrottet auf diese Weise aber deutlich schneller.


Die Stämme sind für meine Landschildkröten nicht zu überklettern, weil sie wegen der Rundung weder oben noch unten Halt für die Beine finden. Aber mein Garten wäre auch ausbruchssicher, falls sie doch einmal drüber kommen. Im Sommer wird das Gehege ohnehin geöffnet, sodaß die Tiere nach Belieben im ganzen Garten herumlaufen können.

Unbehandeltes Holz sieht toll aus, ist sehr natürlich, aber hält leider nicht ewig. Nach 8 Jahren im Freien musste ich einige Stämme austauschen, weil sie morsch geworden waren. Für kletterfreudige Wasserschildkröten würde ich diese Einfriedung ohnehin nicht empfehlen.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 14:45 
Gehegeeinfriedung für Testudo hermanni boettgeri und Testudo graeca ibera

meine Gehegeumrandung besteht aus einer 40 cm hohen Backsteinmauer. Die letzte Reihe ist so gelegt, dass die Backsteine nach innen überstehen. Das verhindert, dass die Tiere mit den Krallen oben an die Abgrenzung kommen. Auch die Innenabteilungen sind aus Backsteinen, so entsteht gerade im Kindergarten ein gutes Klima, da die Steine Wärme gut speichern und nach Sonnenuntergan noch lange diese Wärme abgeben.

Die Steine haben wir von Nachbarn geschenkt bekommen. Bei Ebay werden diese Steine oft an Selbstabholer kostenlos abgegeben. Abe auch neu sind die Steine nicht sehr teuer.

Nachteil: man muss auf jeden Fall ein Fundament haben, damit die Mauer im Winter bei Frost nicht reißt. Auch eine Veränderung der Einfriedung ist nicht mehr möglich, man muss sich also vorher gut überlegen wie man einfriedet. Bei den Innenabteilungen wurden daher die Steine nur "trocken" verlegt, also ohne Mörtel, da ich hier doch hin und wieder mal was ändern muss.



Barbara


Dateianhänge:
adult5.JPG
adult5.JPG [ 114.74 KiB | 1412-mal betrachtet ]
kinder.JPG
kinder.JPG [ 96.51 KiB | 1412-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 14:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1262
Bilder: 91
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten


Gehegeeinfriedung für einen Sumpfschildkrötenteich



Die Gehegerenze besteht aus 75 cm langen Granitpalisaden, die zu einem Drittel in Beton eingegossen sind. Die Einfriedung ist von außen je nach Niveau des leicht abfallenden Geländes etwa 20-30 cm hoch, um die im Garten freilaufenden Landschildkröten auszugrenzen. Auf der Seite des Teiches befindet sich ein 25 cm tiefer Zoograben davor, so daß die Emys insgesamt eine etwa 50 cm hohe Wand als Absperrung haben.

Image

Image


Diese Gehegegrenze ist ausbruchsicher, sehr langlebig, wie ich finde auch optisch ansprechend, aber leider nicht gerade billig...


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 15:40 
Gehegeeinfriedung für europäische Landschildkröten

das alte Gehege hatte ich mit 40 cm hohen Planzsteinen eingefriedet.

Vorteil: das Gehege lässt sich leicht vergrößern, die Einfriedung ist "flexibel". In den Pflanzsteinen kann man Futterpflanzen vorziehen. Die Einfriedung ist sehr langlebig. Nachteile konnte ich nicht feststellen.

Meine Pflanzsteine habe ich von einem Nachbarn geschenkt bekommen, der war froh als er sie los war. Bei Ebay kann man öfters mal Steine kostenlos bei Selbstabholung erstehen. Im Baumarkt kosten diese Steine nur einige wenige Euro.

Barbara


Dateianhänge:
Pflanzsteine 005.jpg
Pflanzsteine 005.jpg [ 111.82 KiB | 1411-mal betrachtet ]
Pflanzsteine 001.jpg
Pflanzsteine 001.jpg [ 108.36 KiB | 1411-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2014, 23:38 
Offline

Registriert: Do 5. Dez 2013, 18:47
Beiträge: 117
Für meine Thb-Jungtiere habe ich Bodendielen (Fichte 28mm) genommen. Sie halten 3-4 Jahre. Dann brauchen die Schildkröten sowieso ein neues größeres Gehege.
LG
Gunda


Dateianhänge:
05.09 Jungtiergehege.JPG
05.09 Jungtiergehege.JPG [ 217.83 KiB | 1216-mal betrachtet ]

_________________
Image
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gehegeeinfriedungen
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 14:07 
Offline

Registriert: Sa 18. Jan 2014, 22:17
Beiträge: 71
Bilder: 7
Arten: THB, Emys
Meine Gehegeumrandung ist mit Natursteinen gemauert. Die neue Übergangseinfriedung meines Männchens besteht aus Holzpfosten und Acrylplatten. Später mal wird das Gehege vergrößert und es soll nur mit Natursteinen ummauert werden . Die heraussnehmbaren Zwischenabtrennungen sollen dann aus Holz werden, damit sie variabel sind. Grüße Belissa


Dateianhänge:
IMG_0296.JPG
IMG_0296.JPG [ 129.93 KiB | 728-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de