Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 16:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geschlechtsdetermination
BeitragVerfasst: So 16. Feb 2014, 19:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
gunda hat geschrieben:
Heißt das dann: Je höher die Inkubationstemperatur desto ausgeprägtere weibliche Merkmale bekommen die Tiere? Und umgekehrt? Je kühler bebrütet, desto Macho?

Ziemlich genau das hatte ja der Artikel zum Inhalt, den Beate hier vor einigen Wochen vorgestellt hat. Mich hat allerdings erstens der Artikel methodisch nicht überzeugt und zweitens glaube ich auch nicht an solch einen direkten Zusammenhang. Das würde ja auch bedeuten, dass die quantitative Ausprägung der Merkmale von der Jahreszeit abhängt. Denn dass dadurch die Hormonausstattung schwankt, wurde ja auch schon nachgewiesen. Welchen Fortpflanzungsvorteil sollte es bieten, dass Männchen umso männlicher sind, je kälter das Wetter oder je früher die Jahreszeit der Eiablage und Weibchen umso weiblicher je wärmer das Wetter ist?


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschlechtsdetermination
BeitragVerfasst: So 16. Feb 2014, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Jan 2014, 12:36
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin-Reinickendorf
Arten: T. graeca ibera
gunda hat geschrieben:
Ain't it? hat geschrieben:
Die Konzentration an Östrogen (Östradiol) im Dotter sinkt während der embryonalen Entwicklung und zwar in Abhängigkeit von der Inkubationstemperatur (kühler = stärker).

Heißt das dann: Je höher die Inkubationstemperatur desto ausgeprägtere weibliche Merkmale bekommen die Tiere? Und umgekehrt? Je kühler bebrütet, desto Macho?
Die Frage beschäftigt mich auch.
G. Köhler führt in seinem Buch "Inkubation von Reptilieneiern" mehrere Beispiele auf, wohingegen die Inkubationstemperatur Einfluss auf Wachstum und Verhalten der Jungtiere haben soll (allerdings vorwiegend bei Krokodilen, Eidechsen, Schlangen und Geckos). Der Temperaturunterschied äußert sich in der Wachstumsgeschwindigkeit, der besseren oder schlechteren Wärmespeicherung sowie dem Verhalten der Jungtiere. So sollen sich Kiefernnattern, die an den jeweiligen Inkubationsgrenzen gezeitigt wurden, langsamer bewegen als ihre Geschwistertiere, die im mittleren Inkubationsbereich erbrütet wurden... Auch Unterschiede im Flucht- und Aggressionsverhalten wurden nachgewiesen. Durchaus vorstellbar, dass das bei Landschildkröten ähnlich abläuft. Man sollte mal einen Modellversuch starten...

Nach EWERT & NELSON 1991 sollen sich bei Schildkröten, die im extrem unteren Inkubationsbereich gezeitigt worden sind, wieder weibliche Tiere entwickeln...
Ain't it? hat geschrieben:
Es ist aber eine bestimme Konzentration notwendig, um Weibchen zu erzeugen. Wenn also mehr Hormon mitgeliefert wurde, wird auch bei tieferen Temperaturen noch genügend vorhanden sein, um die Weiche in Richtung Weibchen zu stellen ( Elf PK. Yolk steroid hormones and sex determination in reptiles with TSD.Gen Comp Endocrinol. 2003, 132(3))
...ist das nicht ein Widerspruch? Kannst Du mir das erklären, das verstehe ich nicht...

LG Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschlechtsdetermination
BeitragVerfasst: So 16. Feb 2014, 22:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
graeca63 hat geschrieben:
Nach EWERT & NELSON 1991 sollen sich bei Schildkröten, die im extrem unteren Inkubationsbereich gezeitigt worden sind, wieder weibliche Tiere entwickeln...

Ja, das ist der TSD-Typ II, soll es z.B. bei Moschusschildkröten geben. Die haben dann zwei Scheiteltemperaturen.

graeca63 hat geschrieben:
ist das nicht ein Widerspruch? Kannst Du mir das erklären, das verstehe ich nicht...

Beziehst du den Widerspruch auf die Aussage zum TSD-Typ II?

Ich weiß nicht, ob sich das schon jemand erklären kann, wenn dann weiß ich es nicht. Aber vielleicht sind eben ganz bestimmte Temperatur- bzw. Hormonbedingungen nötig, um Männchen zu erzeugen. Sind die nicht gegeben (zu hoch/zu niedrig) dann werden es Weibchen (bzw. würden Weibchen, wenn die Temperatur nicht sowieso zu niedrig für eine Entwicklung des Embryos wäre).


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de