Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Sa 24. Jun 2017, 13:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2017, 19:06 
Offline

Registriert: Di 3. Jan 2017, 17:47
Beiträge: 2
Guten Abend zusammen,

da dies mein erster Beitrag in diesem Forum ist möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Clemens, bin 24 Jahre alt und wohne im Süden Baden-Württembergs. Ich habe seit 15 Jahren zwei Wasserschildkröten. Eine männliche Mississippi-Höckerschildkröte (Graptemys konii Panzerlänge ca 12cm) und eine weibliche Peninsula-Schmuckschildkröte (Pseudemys peninsularis, Panzerlänge ca 30cm) und genau hier liegt das Problem. Mit 10 Jahren wollte ich einfach nur Schildkröten und mit meiner kindlichen Naivität habe ich mir keine Gedanken gemacht und mich nicht informiert was es bedeutet Wasserschildkröten zu halten. Auch meine Eltern haben nur auf den Rat des Verkäufers vertraut. Inzwischen hat sich mein Bewusstsein dahin gehend geändert, dass ich meinen Beiden ein möglichst schönes Leben bieten möchte. Es gab ein größeres Becken, größeren Filter, bessere Lampen, ich habe mich in den Jahreszyklus eingelesen und die Temperaturen und Beleuchtungszeiten entsprechend angepasst doch immer wieder komme ich zu dem Schluss das ich beide nicht zusammen halten kann. Mein Männchen balzt mein Weibchen an und die Ausmaße nehmen immer weiter zu, er lässt gar nicht mehr von ihr ab. Somit muss ich mich jetzt nun entscheiden wie es weiter gehen soll, hierzu möchte ich euch mal meine Gedanken zeigen und hoffe ihr habt einige Ideen oder noch weitere Vorschläge!

Möglichkeit Nummer 1. Ich gebe beide weg aber wohin? Ja es gibt Auffangstationen aber diese liegen alle relativ weit von mir entfernt.

Möglichkeit Nummer 2. Ich trenne mich von einer von beiden, somit kann ich dann voll und ganz die Bedürfnisse der anderen erfüllen aber auch hier die Frage des wohin?

Möglichkeit Nummer 3. Ich behalte beide dann aber in zwei Becken ( momentan zwar möglich aber bei weitem nicht optimal)
Möglichkeit Nummer 3.1 oder ein großes Becken/ Zimmerteich mit Trennwand. Geht das überhaupt? Wenn ja gibt es da Bilder oder Anleitungen wie man das umsetzt?

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Hilfe
Clemens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Jan 2017, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 14:34
Beiträge: 75
Wohnort: Belgien
Moin

Um diese Jahreszeit Tiere abgeben dürfte eh etwas schwieriger werden.
Ich persönlich würde sagen, wenn du den Platz hast für beide Tiere ein eigenes Becken zu stellen, dann würde mich interessieren was du glaubst wie groß diese Becken sein sollen?

Die Pseudemys braucht ja eher ein kleines Schwimmbad.

Ich halte bei diesem Tier die Abgabe für wirklich schwierig aufgrund der Größe.

Ein 12cm Männchen wird man eher abgeben können, wenn das Jahr weiter vorangeschritten ist.

Vorschlag:
Das Graptemys Männchen in einem geeigneten Becken halten und ein Zimmerteich für das Pseudmys Weibchen bauen.
Es wird halt schnell sehr teuer, wenn man die geeignete Behältergröße in Glas aufstellen möchte (Gebrauchtkauf mal außen vor).
Wenn die Optik egal ist, Kunststoffbehälter zur Koihaltung in X Größen lassen sich schnell besorgen.
Rechteckwannen für Fertigteiche auch.

Zimmerteich mit Trennwand kann ich mir zwar vorstellen, bringt dann aber am Ende nur weitere Schwierigkeiten im Aufbau mit sich.
Wenn du handwerklich fit bist, geh es an.
Am Ende reicht es ja auch eine kleine Kunststoffwand so zu befestigen das die Tiere nicht dran vorbei oder in die Spalte kommen.
Darf halt eine evtl. verbaute Folie nicht verletzen.
Wenn man einen rechtwinkligen Zimmerteich baut, wird es einfacher.
Wenn man Kunststoffbehälter verwendet noch mehr...


Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2017, 13:40 
Offline

Registriert: Di 3. Jan 2017, 17:47
Beiträge: 2
Hallo! Danke schon mal für deine Antwort!
Ich hab mir die letzten Tage viele Gedanken gemacht wie ich das ganze Umsetzen könnte, denn am liebsten möchte ich natürlich beide behalten. Momentan wohne ich noch zu hause da aber auf jeden Fall mal ein Umzug ansteht und ich noch nicht weiß wie dann meine Platzverhältnisse aussehen möchte ich so flexibel als möglich bleiben. Nach längerer Suche im Netz bin ich auf das hier gestoßen:

http://www.marinesystems.de/portfolio/regal-fuer-2-aquarien-mit-schiebetueren/

Dazu würde ich mir zwei Aquarien/Palludarien nach diesen Vorbildern bauen:

http://das-schildkroetenforum.com/meine-becken-t1433.html

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.terrarium-construction.de/terrarien/paludarium/palu1.jpg&imgrefurl=http://www.terrarium-construction.de/terrarien/paludarium/paludarium.html&h=480&w=640&tbnid=LRVjh1I5B-MaSM:&vet=1&tbnh=98&tbnw=131&docid=qXUtS6l8X2BzIM&usg=__prOfSqllgVoaC_ijIegr_dPBODU=&sa=X&ved=0ahUKEwjdtKGYlbbRAhXHMhoKHUCwDr8Q9QEIIDAC

Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann mir sagen ob das so möglich ist wie ich mir das vorstelle? Falls ja auf was muss ich besonders achten? Ich bin handwerklich fit und auch Geld spielt keine so große Rolle (lieber kostet es mehr und ist anständig gemacht und langlebig als anders herum) aber ein Aquarium hab ich bis jetzt noch nicht gebaut!

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Clemens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2017, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 14:34
Beiträge: 75
Wohnort: Belgien
Hallo Clemens,

ich kenne das verlinkte Palludarium, den Aufbau habe ich auch mal verfolgt.
Möglich ist das natürlich, steht aber wohl in einem schwierigen Verhältnis zu Kosten und Können.
Bedenke außerdem in welcher Größenordnung das gebaut werden müsste für die Pseudemys.
Es würde Sinn machen einmal in einen Behälter in Endgröße zu investieren...
Das wäre aber bei den möglichen Ausmaßen des Tieres schon ein ordentliches Becken.
Die gesetzlichen Mindestanforderungen für deine Pseudemys in Deutschland sind aber, wenn ich das mal so sagen darf, sehr dürftig ausgelegt.
Was für ein solches Tier als Mindestgröße angenommen wird verwende ich als Behälter für ein Trachemysmännchen mit 14cm.

Das im Eigenbau würde bei entsprechender Wasserhöhe (Druck!) schon sehr viel abverlangen was Können und Kosten angeht.
Ich würde ja, um es günstig zu halten, erstmal mit einem geeigneten Becken für beide (vorzugsweise in Endgröße) versuchen und das dann ordentlich einrichten.
Schwerlastregale für den industriellen Bereich können das auch tragen.
Ob das Marinesystem diese Lasten tragen kann, kann ich nicht beurteilen.

Gesetzliche Mindestanforderung wäre in deinem Fall 1,50 Meter mit 0,75 Meter Breite bei 0,6 Meter Höhe.
Das bekommt man sicher gebaut (ich habe mein Becken beim Aquarienkontor in Haltern am See bauen lassen) von vielen Glasern, erfüllt aber eben nur die minimalen Anforderungen in Deutschland.
Mehr wäre besser.
Da sind wir preislich schnell bei "teuer".
Ob die Wohnung in Zukunft die Last trägt (zulässige Deckenlast) ist ja nochmal ein anderes Thema.

Da lohnt sich meiner Meinung nach die Überlegung schon bzgl. Zimmerteich.
Da könnte man dann als Erstprojekt auch mal eine coole Rückwand bauen ohne das der ganze Aufbau Potential hat die Bude zu fluten.
:zwink:

Über so eine Anlage dann ein kleineres Becken stellen, z.B. das für dein Männchen, ist dann kein größeres Problem mehr.
Ich habe das rustikal mit einem Überbau aus Kanthölzern und OSB Platten gelöst und so heizen heute die HQI Brenner des Trachemysbeckens die Jungtier Behälter oben drauf auf.
Steht aber auch in der Garage, da gucke in der Regel nur ich drauf.
Das lässt sich sicherlich auch mit Marinesystem bauen.

Ich würde mich als Erstes auf die ausreichende Behältergröße für beide Tiere konzentrieren und diese auch artgerecht einrichten und dann als Erstprojekt dann mal eine coole Rückwand anfangen.

Denn meine Erfahrung hat mich gelehrt das es auf geile Optik erstmal nicht ankommt was das Wohl der Tiere angeht.
Sowas frisst Zeit und Geld, ich würde es als Sahnehäubchen sehen.
Andere Dinge sollten aber Priorität haben.

Und wenn du anfängst wäre eine kleine Doku cool, denn sowas würde ich sehr gerne sehen wollen.




Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Schildkröte muss leider her geben werden

that

2

376

Mo 7. Dez 2015, 10:37

that Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Dateianhang Meine Becken

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Jochen

19

850

Do 12. Feb 2015, 21:36

Natalie76 Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Dateianhang meine erste Schildkröte

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 ]

Eternii

33

2073

Mo 6. Jan 2014, 14:34

Barbara61 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de