Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Di 27. Jun 2017, 16:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: JBL Cristal Profi e901 oder e1501
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2015, 01:31 
Offline

Registriert: Di 31. Dez 2013, 16:17
Beiträge: 57
Wohnort: Wolfsburg
Hallo,
habe mir ein neues Aquarium geholt.

An meinem 60L Becken hatte ich den e701.
Jetzt ist es ein 200L Becken in das ca. 140L Wasser kommen werden.

Welchen der beiden, in der Überschrift erwähnten Filtern, sollte ich nehmen?

Becken ist 120cm lang und 40cm breit.


Danke Sven


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2015, 07:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1262
Bilder: 91
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Sven_König hat geschrieben:
Welchen der beiden, in der Überschrift erwähnten Filtern, sollte ich nehmen?

Der eine hat 7,6 l Filtervolumen, der andere 12 l.

Beim Besatz des Beckens mit nur einer Schildkröte wären meines Erachtens noch beide geeignet. Mit dem größeren hast du halt noch längere Standzeiten. Dafür ist die Durchflussleistung sehr hoch (1400 l). Wenn sie nicht zu drosseln ist, hast du eine ziemliche Strömung im Becken.


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2015, 16:10 
Offline

Registriert: Di 31. Dez 2013, 16:17
Beiträge: 57
Wohnort: Wolfsburg
Die Durchflussleistung kann man schon Drosseln. Aber nicht mehr wie glaube 70%, wegen den Motor.

Frage mich halt ob er dann immer noch zu stark wäre.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2015, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:01
Beiträge: 124
Arten: Trachemys scripta scripta
huhu also ich hab zwei cp1501e filterkästen... den einen als vorfilter mit wenig füllung und ohne antrieb... damit die grobe ka*ke vorhher hängen bleibt ;) sonst geht jeder filter schnell dicht.
das geht echt bombe. 6monate ohne probleme. den rest mach ich ganz normal.... wasserwechsel usw.
man muss bei den filtern nen bissel aufpassen bei den anschlüssen.
die kugelventile klemmen oft mal.
gruß
JO


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2015, 20:18 
Offline

Registriert: Di 31. Dez 2013, 16:17
Beiträge: 57
Wohnort: Wolfsburg
Also hast du 2 der Filter in Reihe geschaltet?
Wie groß ist dein Becken?
Hast du ihn voll aufgedreht oder gedrosselt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:01
Beiträge: 124
Arten: Trachemys scripta scripta
huhu, ja in reihe aber nur der eine pumpt.
es geht ja um die filtermasse. der durchfluss bleibt ja eigentlich der gleiche.
gedrosselt hab ich den nichtweil der auslass unten ist und er somit den feinschlick immer schön hochwirbelt.
nur in den hinteren ecken hab ich etwas modder. aber wichtiger is ja auch, dass das wasser oki ist.
und das erreicht man ja über ausreichend volumen und o2-sättigung.
es gibt übrigens auch noch nen 1901e.
falls dir nen anderer zu klein ist.
ich reinige nach ca 5-6monarten immer den vorfilter und dann2-3 wochen danach den hauptfilter mit pumpe.
das becken hat nur um die 300l wasser drinne aber die beiden K(r)O(e)Ten ja ganz ordendlich Grünzeug durch.

gruß
jo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 04:50 
Offline

Registriert: Di 31. Dez 2013, 16:17
Beiträge: 57
Wohnort: Wolfsburg
Also ich würde jetzt auf 140 Liter kommen.

Der Filter ist für Becken von 200 - 600 Liter gedacht. Schildkröten machen aber viel Dreck und er sollte deshalb ja überdimensioniert sein. Nur bringt es mir nichts wenn dann alles im Becken herum wirbelt.

Du hast ja 300 Liter im Becken. Gut dafür hast nicht gedrosselt was auch noch gemacht werden könnte.


Bei meinem jetzigen habe ich ungefähr 35 - 40 Liter im Becken und der e701 ist ausgelegt für 60 - 200 Liter.

Anfangs konnte ich den auch nur zur Hälfte aufdrehen. Jetzt nach 1 Jahr hat die Leistung schon so nachgelassen das er bei voller Power nur noch betrieben werden kann, da er sonst nicht mehr bis in alle Ecken das Wasser Zirkuliert.


Geht man jetzt davon aus das beim e1501 auch mal die Leistung nach lässt sollte es also eigentlich doch passen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 09:57 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 19:23
Beiträge: 325
Wohnort: Oberpfalz
Arten: 2,4 Thb
Hallo Sven,

wenn du das Ausströhmrohr um ca. 30 cm verlängerst und in dieses Rohr Löcher bohrst, brauchst du den Filter nicht drosseln. Du kannst die Ausströmrichtung dann grad so verstellen, dass es nicht plätschert und trotzdem die Wasseroberfläche bewegt wird. Es wird auch nichts verwirbelt und die Strömung ist moderat. Hab ich so bei meinen Fischaquarien.

_________________
Liebe Grüße von

Gabi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 14:51
Beiträge: 547
Bilder: 10
Ich hab auch an allen meinen AQs einen JBL am laufen und IMMER das Modell höher als für die Wassermenge ausreichend. und es ist keinesfalls so, dass es das Becken sehr verbirbelt. Zumal er im laufenden Betrieb ja doch deutlich runtergeht mit der Leistung :)
meiner steht aber auch ca 4-6 Monate..

_________________
0,3 Kinosternon leucostomum postinguinale abzugeben



Nicht ärgern nur Wundern


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: So 8. Nov 2015, 12:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 14:43
Beiträge: 876
Bilder: 8
Hi

Ist der Filter für deine Sternotherus m.?

Da brauchst du gar keinen Riesenfilter, die macht doch kaum Dreck... :winke:

Was Außenfilter angeht bin ich ein Fan von den Eheim Classic: https://www.eheim.com/de_DE/produkte/te ... classic350

Warum? Über Jahrzehnte bewährte Technik mit Ersatzteilversorgung und kein Schnickschnack welcher kaputt gehen kann.

Ich hab hier einen 2217 an einem komplett gefüllten 120x50x50 laufen, das Ansaugrohr steckt hinter einer kleinen Filtermatte, der Filter ist mit Tonröllchen befüllt und hat unter dem Pumpenkopf als Abschluss noch eine Filtermatte. Beide Matten sind grobporig und max 2cm dick.

Der läuft mit einer Sternotherus o. das zweite Jahr am Stück ohne das ich ihn gesäubert habe. :cool:

Das liegt daran das ich keine feinen Filtermedien verwende und keine groben Pflanzenteile eingesaugt werden. Gebildeter Filterschlamm wandert langsam Richtung Pumpe und wird wieder ins Becken gefördert.

Ebenso filtere ich mein 160x60x60 mit zwei Graptemys und einer Trachemys von ca 16-18cm. Hier habe ich eine Kammer abgetrennt und mit Filterkugeln aus Kunststoff befüllt, der Filter ist ein Eheim Classic 1500xl, ebenfalls mit diesen Kugeln befüllt und einer dünnen groben Filtermatte unter der Pumpe.

Auch wenn die drei sch... was der Körper hergibt verstopft der Filter nicht, der Mulm landet wieder im Becken. :cool:

Ab und zu bewege ich die Filter mal ein wenig, der Große hat einen Schlauchanschluss der beim Wasserwechsel eine Strömungsumkehr bewirkt, das spült den überzähligen Mulm auch weg.

Das einzige was die Filter mal außer Gefecht setzt sind Turmdeckelschnecken in der Pumpe. :roll:

Natürlich kann man auch jeden anderen Außenfilter so bestücken... :winke:

lg Marco

_________________
ATP World of Turtles

Image

"Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Terrarium oder Aquarium???

Lima

3

1863

Mo 15. Sep 2014, 15:01

CZ75Kaneda Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Entscheidungshilfe Fichten-Tannenholz oder Kiefernholz?

carmen.1978

2

255

Mo 19. Jan 2015, 18:49

carmen.1978 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de