Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 07:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 17:11 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:47
Beiträge: 20
Guten Morgen allerseits

Hab mich hier gerade im Forum registriert, scheint ganz nett hier zu sein :laugh1:

Zu meiner momentanen Situation:
Ich muss mich jetzt zwangsweise um eine Weibliche Cumberland-Schmuckschildkröte (länge: ~20cm, breite: unbekannt) kümmern. Das schnell eingerichtete Aquarium von mir ist relativ unglücklich: es ist zu klein (95x45), hat keinen richtigen Sonnenplatz und hat keinen Eiablageplatz. (siehe Bild)
Ihre Ernärung war auch nicht die beste, mit soziemlich nur getrockneten Süßwassershrimps und Fertignahrung.
Außerdem hat sie in ihren ungefähr 5 Lebensjahren noch nie Überwintert.

Das vorab gesagt, findet sich jetzt mein größtes Problem wider:

Da ich ja selbst noch ein Neuling bin, bin ich jetzt kein Allwissender. Dennoch habe ich von einer sogenannten "Legenot" gehört und bin mir nicht sicher, ob meine Schildkröte momentan daran leidet.
Gelegentlich schwimmt sie "relativ" hektisch im Becken herum, gelegentlich treibt sie mit dem Kopf herausgestreckt im Wasser herum. Fressen tut sie noch sehr aktiv.
Fühlen nach Eiern ist auch schwer, da sie es nicht mag, berührt zu werden. (faucht, kratzt)
Außerdem schwimmt sie die ganze Zeit gegen die Scheibe und tut dann einfach so, als würde sie immernoch schwimmen (sieht lustig aus um ehrlich zu sein :laugh1: ).

Frage: hat sie eine Legenot und wie kann ich das in der Zukunft ausmachen?

Ein Eiablageplatz und richtiger Sonnenplatz wird seperat angebaut, dazu kommt noch ein größeres Terrarium.
Um die Ernährung und die Überwinterung kümmere ich mich auch noch

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 19:56 
Offline

Registriert: Di 26. Nov 2013, 08:26
Beiträge: 61
Hallo flafi,

schwierige Situation, und um Dir wirklich passende Ratschläge geben zu können, reicht die Info leider noch nicht ganz aus. Vielleicht magst Du noch mehr erzählen?

flafi hat geschrieben:
... zwangsweise um eine Weibliche Cumberland-Schmuckschildkröte (länge: ~20cm, breite: unbekannt) kümmern.
Kannst Du mehr dazu schreiben, bitte? Was heißt "zwangsweise" und warum "musst" Du Dich kümmern? Ich frage, weil ich versuchen möchte, zu verstehen, wie groß die Verunsicherung bei der Schildkröte in dieser neuen Situation ist...

Zitat:
Das schnell eingerichtete Aquarium...
Für mich liest sich das so, als ob die Schildkröte in eine ihr total fremde Umgebung gekommen wäre. Schildkröten sind aber Gewohnheitstiere, und eine noch so artgerechte und gut gemeinte neue Umgebung wird ihr erstmal Angst machen.

Zitat:
... Ihre Ernärung war auch nicht die beste, mit soziemlich nur getrockneten Süßwassershrimps und Fertignahrung.
Gerade die Trachemys scripta-Formen (zu denen auch die Cumberland-Schmuckschildkröte gehört) gewöhnen sich recht schnell an andere, artgerechte, Nahrung. Probier' Mal Löwenzahnblätter! Und getrocknete Gammarus und Pellets sind zwar als alleinige Fütterung zu einseitig, aber wirklich krank wird Deine Schildkröte alleine deswegen nicht geworden sein.

Zitat:
Außerdem hat sie in ihren ungefähr 5 Lebensjahren noch nie Überwintert.
Die normale Winterstarre kannst Du ja dann im Spätsommer einleiten. Dazu bekommst Du hier bestimmt noch Tipps. Im Moment ist das aber nicht so schlimm - lernt Euch erstmal kennen (Du und die Schildkröte), und dann klappt das bestimmt.

Zitat:
... von einer sogenannten "Legenot" gehört ...
Das kommt vor und kann schlimm sein, aber... Meist bilden die Schildkrötenweibchen nur dann Eier aus, wenn sie mit anderen Schildkröten zusammen leben, die sie für "Männchen" halten. Schildkröten, die so relativ jung sind wie Deine, und die nicht mit anderen Schildkröten zusammen leben, und keine Mangelerscheinungen haben, haben fast nie eine Legenot.

Zitat:
Gelegentlich schwimmt sie "relativ" hektisch im Becken herum
Das liest sich so, als ob sie sich noch nicht heimisch fühlt bei Dir...

Zitat:
Fühlen nach Eiern ist auch schwer, da sie es nicht mag, berührt zu werden. (faucht, kratzt)
Oh das ist gut. Genau so verhalten sich gesunde, fitte Schildkröten! Weibliche Schildkröten mit echter Legenot werden oft verdächtig ruhig und "zahm"...

Zitat:
Ein Eiablageplatz und richtiger Sonnenplatz wird seperat angebaut, dazu kommt noch ein größeres Terrarium.
Um die Ernährung und die Überwinterung kümmere ich mich auch noch


Genau - eins nach dem Anderen! Du machst das schon richtig - lesen, beobachten und dann fragen...

Ich wünsch' Dir viel Freude mit der Schildkröte - und ihr mit Dir. Für mich sieht's so aus, als ob sie "das große Schildkröten-Los gezogen" hätte.

LG
Beate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 11:17 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:47
Beiträge: 20
Servus!

Beate hat geschrieben:
schwierige Situation, und um Dir wirklich passende Ratschläge geben zu können, reicht die Info leider noch nicht ganz aus. Vielleicht magst Du noch mehr erzählen?

Sicher, frag ruhig, wenn du noch mehr Infos brauchst

Beate hat geschrieben:
Kannst Du mehr dazu schreiben, bitte? Was heißt "zwangsweise" und warum "musst" Du Dich kümmern? Ich frage, weil ich versuchen möchte, zu verstehen, wie groß die Verunsicherung bei der Schildkröte in dieser neuen Situation ist...

Ja, ich habe mich vielleicht ein wenig unglücklich ausgedrückt..
Eigentlich war die Schildkröte im Besitz von meinen Eltern. Da diese sich aber nicht mehr um sie kümmern können / wollen (ich denke eher wollen) hab ich sie jetzt bei mir untergebracht.
Ich kenne die :turtle4: ja schon seit meine Eltern die hatten, deswegen ist mir das Tier sehr ans Herz gewachsen. Eventuell fühle ich mich ja etwas schuldig für ihren früheren schlechten Zustand (Aquariumdeckel mit diesen Röhren, überall Algen etc.) den sie bei meinen Eltern hatte, da ich nicht früher etwas unternommen habe.
Eigentlich liebe ich das Tier ja.. :laugh1:

Beate hat geschrieben:
Für mich liest sich das so, als ob die Schildkröte in eine ihr total fremde Umgebung gekommen wäre. Schildkröten sind aber Gewohnheitstiere, und eine noch so artgerechte und gut gemeinte neue Umgebung wird ihr erstmal Angst machen.

Fremde Umgebung, ja; Fremde Person, nein.
Schätze mal da müssen wir beide jetzt durch

Beate hat geschrieben:
Gerade die Trachemys scripta-Formen (zu denen auch die Cumberland-Schmuckschildkröte gehört) gewöhnen sich recht schnell an andere, artgerechte, Nahrung. Probier' Mal Löwenzahnblätter! Und getrocknete Gammarus und Pellets sind zwar als alleinige Fütterung zu einseitig, aber wirklich krank wird Deine Schildkröte alleine deswegen nicht geworden sein.

Danke für den Tip, werd ich mir merken :laugh1:
Was kann ich denn sonst noch so füttern?

Beate hat geschrieben:
Die normale Winterstarre kannst Du ja dann im Spätsommer einleiten. Dazu bekommst Du hier bestimmt noch Tipps. Im Moment ist das aber nicht so schlimm - lernt Euch erstmal kennen (Du und die Schildkröte), und dann klappt das bestimmt.

Überwintern tun die ja entweder im Keller oder im Kühlschrank..
Im Kühlschrank wird es schwer, da spielt meine Familie nicht mit :laugh1:
Keller muss ich mal schauen ob ich da einen sicheren Platz finde. Diese kleinen Kellerabschnitte in den großen Wohnungsanlagen sind ja nicht das beste.

Beate hat geschrieben:
Das kommt vor und kann schlimm sein, aber... Meist bilden die Schildkrötenweibchen nur dann Eier aus, wenn sie mit anderen Schildkröten zusammen leben, die sie für "Männchen" halten. Schildkröten, die so relativ jung sind wie Deine, und die nicht mit anderen Schildkröten zusammen leben, und keine Mangelerscheinungen haben, haben fast nie eine Legenot.

Sie hat vor ca. 2 - 1.5 Jahren mit einem anderen, gleichaltrigen, Männchen zusammengelebt. Der ist aber leider gestorben. (Kein Wunder bei der Haltung)

Beate hat geschrieben:
Das liest sich so, als ob sie sich noch nicht heimisch fühlt bei Dir...

Sie ist ja auch erst eine Woche bei mir.

Beate hat geschrieben:
Oh das ist gut. Genau so verhalten sich gesunde, fitte Schildkröten! Weibliche Schildkröten mit echter Legenot werden oft verdächtig ruhig und "zahm"...

Danke für die Erleichterung

Beate hat geschrieben:
Genau - eins nach dem Anderen! Du machst das schon richtig - lesen, beobachten und dann fragen...

Ich stehe auf Ebaykleinanzeigen schon mit einem Verkäufer von einem 150x50x60 Tank in Verbindung.


Mit dem Geld muss ich schauen, wie ich das rationalisiere. Als (noch) Schüler stehe ich da nicht wirklich flüssig da
Gibt es irgendwelche preiswerten Außenfilter welche ich benutzen könnte?
Wie siehts aus mit der Wassertemperatur / Temperatur auf dem Sonnenplatz?

LG
Julian


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 12:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 14:43
Beiträge: 903
Bilder: 8
Hi :winke:

Magst du mal Bilder von dem Tier einstellen? Bevor wir hier Wintertemperaturen besprechen müssen wir schon sehr sicher sein um welche Art es sich handelt...

Das Teuerste an der Schildkrötenhaltung sind die UV-Lampen. Das ist auch das einzige was wir uns nicht irgendwie selber basteln könnten, es sei denn du hast einen Garten und kannst dem Tier einen kleinen Teich ermöglichen.

Teure Aquarien brauchen wir nicht, da wir auf die Abdeckung verzichten können/müssen. Die macht schon mal fast die Hälfte des Preises aus. Es gehen auch gebrauchte Becken, sofern der Zustand sicher ist, oder gar große Kunststoffwannen. Das ist den Tieren egal, Hauptsache sie haben Platz.

Der Filter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist ein Mattenfilter, der braucht dann nur noch eine Luftpumpe und eine Luftheberpumpe.

Das teure Futter aus dem Zoohandel braucht es auch nicht, die Kröte freut sich sehr über Frischfutter von draußen :jump2:

lg Marco

_________________
ATP World of Turtles

Image

"Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 12:35 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:47
Beiträge: 20
Eine Wärmelampe mit UV-B hab ich mir am ersten Tag zugelegt.

Für das 150x50x60 Aquarium habe ich jetzt einen Preis von 200€ vereinbart (sogar mit Schrank). Das gehe ich dann am Sonntag abholen

Bilder folgen noch..

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 13:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 14:43
Beiträge: 903
Bilder: 8
Hi

Läuft doch... :winke:

Ich selber bin ein Fan davon Dinge welche man so braucht einfach selber zu bauen, wenn was ist, einfach fragen :kiss:

Sand für den Bodengrund hole ich mir allerdings aus dem Baumarkt, da gibt es "feuergetrockneten Quarzsand", der kostet hier ca 7€/25kg, ist zwar nicht günstig, dafür braucht man den allerdings nicht spülen, der enthält keine/kaum feinste Teilchen welche das Wasser trüben würden.

Ich weiß nicht wie fit deine Schildkröte ist, Schmuckschildkröten sollten in der Regel keine Probleme mit hohen Wasserständen haben, fange erst mal mit etwas mehr als ihrem gewohnten Wasserstand an und erhöhe ihn dann im Laufe der Woche. Sollte das Tier "untertrainiert" sein, kann es u.U. passieren das sie im großen Becken ertrinkt... :roll:

Holzwurzeln hole ich mir z.B. aus dem Wald, wenn man dafür keine zu großen Erdbewegungen macht und sich nur an sehr altes Holz hält hat auch keiner was dagegen. Für frischeres Holz kann man schon mal wegen Holzdiebstahl angemault werden.

lg Marco

_________________
ATP World of Turtles

Image

"Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 14:07 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:47
Beiträge: 20
Bild von den Klauen hab ich jetzt nicht gemacht, auf einem sieht man die aber ein wenig (schätzung: bischen weniger als ein cm)
Dateianhang:
5.jpeg
5.jpeg [ 37.02 KiB | 347-mal betrachtet ]
Dateianhang:
4.jpeg
4.jpeg [ 44.16 KiB | 347-mal betrachtet ]
Dateianhang:
3.jpeg
3.jpeg [ 38.95 KiB | 347-mal betrachtet ]
Dateianhang:
1.jpeg
1.jpeg [ 37.43 KiB | 347-mal betrachtet ]
Dateianhang:
2.jpeg
2.jpeg [ 44.13 KiB | 347-mal betrachtet ]



Bilder gingen leider echt nicht schärfer, das Tier hat sich gewehr, wie als wenn sie gerade sterben würde :laugh1: .
Für den Boden hab ich jetzt etwas größere Steine (1 - 1.5 cm Durchmesser) geholt.
Der Wasserstand liegt momentan bei etwa 29 cm und damit hat sie keine Probleme. Nur Probleme bei der Insel hat sie (da kommt sie nur schwer hoch, ist aber auch so eine billige Insel aus Kunststoff, welche dann mit Saugnäpfen festgemacht wird)

Die Insel hatte ich vor selber zu bauen.

Und was stellst du mit den Wurzeln an.. ?

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 14:10 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:47
Beiträge: 20
Weitere Bilder
Dateianhang:
6.jpeg
6.jpeg [ 34.22 KiB | 347-mal betrachtet ]

Dateianhang:
7.jpeg
7.jpeg [ 41.94 KiB | 347-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 15:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Nov 2013, 14:43
Beiträge: 903
Bilder: 8
Hi

Da hast du einen Gelbwangenmix mit einer anderen Trachemys. Rotwange oder Cumberland. Ein Weibchen... :winke:

Nimm als Bodengrund mal lieber eine dünne Schicht Sand, das ist Pflegeleichter weil sich nichts in den Zwischenräumen ansammeln kann. Und es gibt keine Probleme wenn das Tier mal etwas Bodengrund frisst, was durchaus mal vorkommen kann wenn ein Mangel an Mineralstoffen vorliegt.

Die Holzwurzeln versenke ich im Wasser als Klettermöglichkeit und Schlafplatz.

Trachemys schei*** recht viel, gerade wenn es Grünfutter gibt. Mit Außenfiltern bin ich da nie recht glücklich geworden, denn sie saugen alles ein und verstopfen dann. Es sei denn man investiert in das größte Modell was man so finden kann. Dann sind aber schnell ein paar 100er weg und der Filter braucht nur länger um wieder verstopft zu sein.

Die Lösung wäre also regelmäßig mit einem Netz Kot und Pflanzenreste aus dem Wasser zu fischen bevor es sich zersetzt. Das geht recht einfach und schnell. So ein Mattenfilter (Beispielbild aus dem WWW) wälzt nur das Wasser um und zersetzt das mit Hilfe der Bakterien zu Ende was sich bereits im Wasser gelöst hat. Zur Pflege braucht man den nur ab und zu mal zusammendrücken.

lg Marco

_________________
ATP World of Turtles

Image

"Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 16:21 
Offline

Registriert: Di 26. Nov 2013, 08:26
Beiträge: 61
Hallo Julian,

ich konnte leider ein paar Tage nicht nachschauen... Marco hat Dir ja schon viele sehr gute Tipps gegeben.

Nachdem ich jetzt die Fotos gesehen habe, hätte ich aber noch eine Frage:
flafi hat geschrieben:
Eine Wärmelampe mit UV-B hab ich mir am ersten Tag zugelegt
Was ist das für eine?

Die Schildkröte muss sich richtig trocknen und wärmen können unter der Lampe, und der Panzer Deiner Schildkröte sieht auf den Fotos so aus, als ob sie das was nachzuholen hätte.

Es ist ein bisschen schwierig, das alles hier hinzuschreiben, aber ich sehe gerade, dass Xaver seine entsprechende Internetseite nochmal verbessert hat: http://www.zierschildkroete.de/pages/beleuchtung.php Auf diesen Seiten gibt's übrigens auch Infos zum Filter und zum Bodengrund und so.

Ich find's prima, wie Du Dich in die Schildkrötenhaltung einarbeitest! Und Deine Schildkröte wird das sicher auch so sehen, wenn sie sich bei Dir eingelebt hat ;-)

Viele Grüße
Beate


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Filterkorb sicher machen

Sven_König

4

278

Do 20. Feb 2014, 06:40

Knarf Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Was sollte ich am besten machen?

Basri

5

539

So 16. Okt 2016, 21:32

Natalie76 Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Dateianhang Neuling Einrichtung

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 ]

Tine

32

2125

Di 7. Apr 2015, 16:22

Tine Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de