Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sepsis?
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 17:26 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 51
Hallo,

ich bin nur eigentlich eine stille Mitleserin, aber heute brauche ich eure Hilfe.

Meine beiden Schildkröten befinden sich in seit 20.Dez. in der Winterstarre. So spät deswegen, weil sie Anfang September noch entwurmt wurden und ich sie noch 8 Wochen im Haus warm gehalten hab, damit sie das Panacur und die Würmer ausscheiden können.

Die Winterstarre verlief bisher problemlos. Heute war ich nach 2 Wochen wieder am Kühlschrank um zu lüften, neu zu befreuchten und zu gucken ob alles optisch soweit alles in Ordnung ist.
Beim letzten Mal war wirklich alles völlig unscheinbar.

Bei Lea ist alles soweit ok. Bei Mia nicht. Sie hat rote Flecken, am Bauch und meiner Meinung nach geschwollene Augen.
Ich gehe davon aus das sie eine Sepsis hat. Ich hab mich jetzt ein wenig belesen und Bilder angeschaut und das sieht mir schon sehr danach aus.
Ich würde sie auswintern wollen, allerdings weiß ich nicht wie schnell ich da jetzt vorgehen muss/kann oder soll. Mit meiner TÄ hab ich schon gesprochen. Sie meinte aus dem Kühlschrank holen und übernacht in einen ungeheizten Raum stellen. Morgen telefonieren wir noch mal damit wir sehen in wie weit sie schon wacher ist. Ab morgen früh, dann in einen beheizten Raum stellen. Je nach dem wie "fit" sie ist, würde meine TÄ morgen nachmittag bzw. spätestens am Freitag mit einer Antibiose beginnen.
Sind wir da auf dem richtigen Weg oder soll ich anders vorgehen?


Ich hab auch ein paar Fotos gemacht.
Das Rot sieht auf dem Bild irgendwie extremer aus als es in Wirklichkeit ist. :shock:
Dateianhang:
20160309_162638.jpg
20160309_162638.jpg [ 166.85 KiB | 677-mal betrachtet ]
Dateianhang:
20160309_162449.jpg
20160309_162449.jpg [ 194.11 KiB | 677-mal betrachtet ]


Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

Liebe Grüße Schokomaus

Edit: jetzt lese ich das es besser wäre sie kalt zu halten, damit sich die Infektion nicht so schnell ausbreitet.... was mach ich denn jetzt? Raus aus dem Kühlschrank oder drinlassen, bzw. nur ungeheizter Raum?


Dateianhänge:
20160309_162648.jpg
20160309_162648.jpg [ 172.5 KiB | 677-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße von Schokomaus
Du bist Zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 18:22 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 19:23
Beiträge: 328
Wohnort: Oberpfalz
Arten: 2,4 Thb
Hallo,

ich bin vor Jahren mit meinem Tier kalt, ohne Aufwärmen in die Reptilienklinik nach München gefahren. Dort wurde ihr noch kalt das erste Antibiotikum verabreicht. Dann wurde Sie zügig aufgewärmt, damit das Antibiotika wirken kann. Ich würde an deiner Stelle schnellstmöglich beim TA vorstellig werden. Wenn die Tiere warm werden, kann sich die Sepsis in einigen Stunden massiv verschlimmern. Viel Glück für dein Tierchen :daumendrueck: !

_________________
Liebe Grüße von

Gabi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 20:38 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 51
Hallo Krabbel,

vielen Dank für Deine Antwort. Je mehr man liest desto verunsicherter wird man.

Ich hab jetzt auf Landschildkröten Hunsrück.de gelesen, dass man nicht sofort die Tiere mit AB vollpumpen soll und das die Tiere die mit AB behandelt werden oft schneller sterben als die ohne.... oft erholen sich die Tiere wieder, wenn man ihnen die Möglichkeit gibt Wasser aufzunehmen und Urin oder Kot abzusetzen, weil sie da schon viele Giftstoffe ausscheiden. s steht auch unter anderem drin, das die Tier oft zu feucht gehalten werden, dadurch die Hornplatten weich werden und so Keime eindringen könnten die zu einer Panzerrötung führen können. :uurrrggg: :fragend:
Ich bin total verunsichert. :uurrrggg:

Meine TÄ sagt, sie will ihr in starrender Weise kein AB spritzen, weil das die Tiere stark belastet, da der Stoffwechsel noch nicht hochgefahren ist. Sie sagt sie muss ein wenig "wacher" sein.

Ich hab sie jetzt bei uns im unbeheizten Gang stehen, sie hat die Augen schon offen. Die Rötung hat sich bisher nicht verändert. Morgen früh telefonieren die TÄ und ich noch mal und ich soll nachmittags vorbei kommen, damit sie sie anschauen kann.

Ich bin hin und hergerisssen. Vielleicht hab ich sie zuviel besprüht, vielleicht hätte ich sie doch noch ein oder zwei Wochen später in die Starre schicken sollen, vielleicht hab ich sie zu viel gebadet in der Zeit, als sie die Wurmkur ausscheiden sollten und damit ihre Darmflora völlig durcheinander gebracht. Vielleicht hätte ich Benebac Kur machen sollen nach dem Entwurmen.... ach irgendwie bin ich grad verzweifelt, weil ich Angst hab (noch mehr?) was falsch zu machen. :asking:

_________________
Liebe Grüße von Schokomaus
Du bist Zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 21:48 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 19:23
Beiträge: 328
Wohnort: Oberpfalz
Arten: 2,4 Thb
Hallo,

mach dich jetzt nur nicht verrückt mit hätte ich oder hätte ich doch nicht. Ich bin mir sicher, du hast alles richtig gemacht. Ich denke mal, es führen viele Wege nach Rom.
Wenn die Rötung nicht viel mehr wird, wird deine TÄ wissen, was sie zu tun hat.
Bei meiner Schildkröte konnte man zusehen, wie die Rötung zunahm. Die TÄ in München hat gemeint, nur weil ich so schnell gehandelt habe, hat das Tierchen überlebt.
Kopf hoch. Das wird schon. Aber gehe morgen trotzdem schnell zu deiner TÄ. Lieber 1 x zu oft, als 1 x zu wenig handeln.

_________________
Liebe Grüße von

Gabi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 22:41 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 51
Das mache ich auf jeden Fall, egal ob die Rötung weniger wird, ich will das angeschaut haben.

Aber es ist schon meine Schuld, ich hab die Kotproben letztes Jahr einfach zu spät eingeschickt. Ich hätte die beiden nicht mehr so spät entwurmen sollen, noch dazu weil der Wurmbefall ja nur geringgradig war (ich hab 2x in der LMU angerufen und nachgefragt ob eine Entwurmung bei geringgradigem Befall wirklich notwendig ist und zweimal wurde mir dazu geraten).

Aber du hast recht, alles hätte, wäre, wenn hilft jetzt nichts, jetzt muss ich gucken, das die Kleine wieder fit wird.

Vielen Dank.

Gute Nacht.

_________________
Liebe Grüße von Schokomaus
Du bist Zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 08:40 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 51
Guten morgen,

die Lage scheint sich etwas gebessert zu haben, Mia ist wach und kruscht schon in ihrer Box rum. Die Augen sind meiner Meinung nach nicht mehr angeschwollen und sind klar und ohne Ausfluss, ebenso die Nase.
Auch finde ich das die Rötung am Bauch zurückgegangen ist. :shock:
Ich hab heute morgen schon mit meiner Tierärztin gesprochen, ich soll heute nachnmittag mit Mia auf jeden Fall vorbei kommen damit sie sich die Kleine anschauen kann. Ob wir AB verabreichen, entscheidet sie dann wenn sie sie angeschaut hat.
Wobei sie schon meinte das wir auch jetzt tageweise abwarten könnten.

Die Frage wie verfahre ich weiter? Ich mag sie nicht wieder in den Kühlschrank packen. Ich hab mir überlegt, ob ich sie nicht ins Frühbeet setze und dort mit den Lampen ein wenig zuheize, also warm genug das sie nicht zurück in die Starre fällt, aber auch nicht zu warm. Ich dachte an 15 Grad tagsüber und nachts würd ich auf 8-10 Grad absenken, die Lucky würd ich ihr ein Stündchen am Tag einschalten und natürlich Futter und Wasser anbieten. Ist das so sinnvoll? Oder wäre es besser sie voll hochzufahren, aber das würd ich dann doch noch mal ein paar Wochen im Haus machen.

Die andere wollte ich bis Mitte/Ende April noch im Kühlschrank lassen, allerdings mit engmaschigeren Kontrollen, also jetzt alle 2-3 Tage und dann 1x wöchentlich.

_________________
Liebe Grüße von Schokomaus
Du bist Zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 10:41 
Offline

Registriert: Di 26. Nov 2013, 08:34
Beiträge: 609
Wohnort: Aachen
Hei, es gibt einen ziemlich langen Artikel zum Thema in einer "Schildkröten im Focus" wonach ich auf jeden Fall erstmal die Finger von den AB lassen und weiter beobachten würde, also quasi wie bei Landschildkröten Hunsrück.

_________________
Schicke Plantscher zu vermitteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 12:48 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 19:23
Beiträge: 328
Wohnort: Oberpfalz
Arten: 2,4 Thb
Hallo,

es ist erfreulich, dass die Rötung nicht zugenommen hat. Dann kann man wirklich gut abwarten mit Antibiotika. Ich würde das Tier jetzt allerdings zügig aufwärmen und auch tagsüber Wärme anbieten. Die Stoffwechselprodukte von der Starre müssen abgebaut werden. Schau, dass sie auch ans Fressen kommt. Das wird schon!

_________________
Liebe Grüße von

Gabi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 13:48 
Offline

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 51
Hallo,

wir werden jetzt immer Tageweise abwarten, wir telefonieren morgen nochmal und dann am Samstagvormittag nochmal, sollte dazwischen was sein, kann ich jeder Zeit kommen.

Ich werd sie wieder im Badezimmer einquartieren mit den ganzen Strahlern wie eben im nach der Entwurmung und fahre sie hoch.
Löwenzahn, Spitzwegerich und Co findet sich draussen ja gott sei dank schon.
Ich hoffe wir kommen ums AB rum. Das was auf dieser Hunsrückseite steht, klingt für mich ja schon sehr sinnig.

Aber ich hab halt Angst ich überseh da irgendwie was und dann ists vielleicht zu spät. Ich weiß einfach nicht auf was ich achten muss, damit ich auch wirklich rechtzeitig handeln kann. :uurrrggg:

_________________
Liebe Grüße von Schokomaus
Du bist Zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepsis?
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Dez 2013, 20:42
Beiträge: 31
Wohnort: Rheinland
Schau mal, hier kann man das Heft bestellen: http://www.schildkroeten-im-fokus.de/bilder/2013_2.jpg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de