Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 07:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 09:12 
Offline

Registriert: So 29. Jan 2017, 07:30
Beiträge: 3
Hallo,

nach jahrelanger Abstinenz hier im Forum melde ich mich wieder zurück! Mußte mich halt neu registieren, da ich meinen Zugang nicht mehr wußte......

Ich besitze seit 15 Jahren eine Trachemys scripta (Gelbwange) mit 10cm Panzerlänge. Er ist kerngesund, fit und ruht gerade im Keller. Seit 9 Jahren habe ich ihn von April bis Oktober im Freien und er fühlt sich dort pudelwohl. Es handelt sich bis jetzt um eine eingebuddelte 250 Liter Teichwanne.

Seit 5 Jahren besitzen wir ein Haus mit großem Garten. Da ein Naturteich geplant ist (ca. 6 qm), ist die Wanne nur provisorisch. Ich habe daher nur entsprechend hohe Holzplatten aussenrum gemacht.

Dieses Jahr wird der Teich angelegt, daß er nächstes Jahr einziehen kann. Nur eins macht mir kopfzerbrechen: Die Einfriedung!! Im Netz sieht man nur Betonbunker (Mauern) oder Holzpallisaden ect.. Das macht aber die ganze Gartenoptik kaputt.

Hat irgendjemand Ideen, wie man den Teich ausbruchsicher machen kann??? Aber so, daß es sich in die Gartenoptik einfügt! Im Moment ist alles noch eben und kahl, nur Rasen. Keine Steine, keine Büsche, absolut nix.

Ich denke nicht, daß er abhaut (hier ist alles voller Katzen), aber sicher ist sicher. Ein paar Katzen haben schon Bekanntschaft mit ihm gemacht und machen einen Bogen um den Miniteich.

Wenn es jemand interessiert: Die 250 Liter Teichwanne läuft komplett ohne Technik. Nur bei Hitzeperioden wird er etwas grünlich, ansonsten perfektes Wasser. So möchte ich es auch beim großen Teich machen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 09:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Badmoon444 hat geschrieben:
Ich denke nicht, daß er abhaut

Nur eine tote Schildkröte geht nicht wenigstens gelegentlich auf Wanderschaft, das gilt für beide Geschlechter...

Meines Erachtens gibt es zwei Möglichkeiten die Gehegegrenze relativ unauffällig zu gestalten, entweder eine Absperrung aus Glas/Plexiglas oder ein leicht versenkter Teich (passiert im Sommer ohnehin...) mit umlaufendem und nach innen ragendem, waagrechtem "Kragen". 10 cm Überstand, horizontal wie vertikal, dürften reichen.

Die Glaseinfriedung hat allerdings zwei Nachteile, sie ist teuer und muss öfters mal geputzt werden, sonst ist sie bald unansehlich. Falls du einen Landteil einbauen willst, kannst du einen Zoograben als Absperrung nehmen. Das erfordert aber etwas mehr Platz.

Badmoon444 hat geschrieben:
Die 250 Liter Teichwanne läuft komplett ohne Technik. Nur bei Hitzeperioden wird er etwas grünlich, ansonsten perfektes Wasser. So möchte ich es auch beim großen Teich machen.

Meine Jungtierbecken und mein Gartenteich haben ebenfalls keine Filter. Funzt bestens, bei den Jungtierbecken tausche ich allerdings 2-3 mal pro Saison das Wasser aus, es sind aber auch erheblich mehr Tiere drin.


CU, A.

Moderationsvermerk:
Ich verschiebe diesen Thread mal ins passende Unterforum, CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 10:43 
Offline

Registriert: So 29. Jan 2017, 07:30
Beiträge: 3
Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort.

ich wollte die Teichanlage auf jedenfall "irgendwie" sichern. Meinst Du mit Zoograben einen zusätzlichen Wassergraben aussenrum, wo dann die Platten etwas übers Wasser stehen? Du meinst, Wassertiefe im Graben 10cm und die Platten 10cm über Wasser?

Wie würdest Du diesen Graben abdichten?

Ich dachte schon an Pflanzsteine und diese mit Böschung hinterfüllen und bepflanzen.......

Gruß
Tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 11:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1296
Bilder: 100
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Badmoon444 hat geschrieben:
wo dann die Platten etwas übers Wasser stehen?

Das war eigentlich die Idee, wenn du keinen Landteil machen möchtest. Einfach nur den Teich 10cm niedriger als die Gartenebene, mit umlaufendem Ufer aus überstehenden Platten o.ä. Das Tier kann dann das Wasser nicht verlassen, jedenfalls nicht nach außen, sondern nur auf einen Baumstamm, Insel o.ä. zum Sonnen in der Mitte. Bei Männchen reicht das meines Erachtens, obwohl auch sie gerne Landtouren unternehmen, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Was sie suchen, finden sie bei dir aber ohnehin nicht, egal wie groß der Landteil ist, nämlich einen anderen Teich mit Weibchen...


Badmoon444 hat geschrieben:
Meinst Du mit Zoograben einen zusätzlichen Wassergraben aussenrum

Schon einen Graben, aber ohne Wasser, auf der Teichseite flachverlaufend, nach außen senkrecht.


Ich habe so etwas um meinen Emysteich:

Image

Die senkrechte Außenwand des Grabens braucht dann nicht wasserdicht zu sein, sie muss nur das Erdreich halten. Je glatter die Wand ist um so niedriger kann sie sein. Sie muss aber auf jeden Fall so hoch sein, dass die Tiere auf den Hinterbeinen stehend nicht mit den Krallen der Vorderbeine den oberen Rand erreichen können. Sonst ziehen sie sich drüber. Mit einem "Kragen" oben drüber reicht etwas weniger, weil sie sich dann nicht mit den Hinterbeinen abdrücken können. Pflanzringe sind aber viel zu rau, an denen klettern Wasserschildkröten mit Leichtigkeit hoch, insbesondere in den "Ecken".

Weil meine Granitpalisaden auch nicht ganz glatt sind, ist die Wand bei mir rund 50 cm hoch, 25 cm im Graben und 25 cm darüber, damit meine freilaufenden Landschildkröten nicht in den Teich fallen. Man kann die senkrechte Wand aber natürlich auch flächenbündig mit der Gartenebene machen. Dann sieht man die Einfriedung kaum.

Übrigens, wenn du den ganzen Garten ausbruchssicher machst, brauchst den Teich nicht einzufrieden. Das hatte ich früher. Die Wasserschildkröten sind dann manchmal tagelang im Garten verschwunden. Aber da sie nichts besseres finden, kehren sie von alleine in den Teich zurück. Ich hatte bloß das Problem, dass ich dann die Eier meiner Weibchen nicht fand, da Emys abends oder sogar nachts legen.


CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jan 2016, 14:34
Beiträge: 75
Wohnort: Belgien
Hallo.

Mit Plexiglas oder Echtglas lassen sich auch optisch wenig aufdringliche Einfriedungen erstellen.
Ist aber eine Kostenfrage.

Wenn man sich mal anschaut wie Windschotts für Restaurants in Glas gebaut werden (minimale Stahl Haltekonstruktion große Glasflächen) kann man das schon umsetzen in kleiner Höhe für den Teich.
Ich sehe öfter vollgerahmte Plexiglasflächen als Umrandung auf Fotos.
Eigentlich braucht es aber nur seitliche Führung, dann trägt das nicht so auf.

Also es braucht eine Unterkonstruktion, das kann ein verzinktes Stahlprofil, eine Steinreihe, eine Holzkonstruktion sein, auf der 6mm U Profile aus Aluminium verschraubt werden.
Alle halbe Meter oder Meter kommt ein Pfosten aus dem Material an dem seitlich jeweils auch ein U Profil verschraubt wird und man kann die Scheiben einschieben.
Die Pfosten müssen auch nicht die volle Höhe der Scheibe haben.
Das gibt, je nach Ausführung sehr viel Sicht auf die Teich und eine sichere Umrandung bzgl. Ausbruch.
Ist aber sicher nicht die günstigste Variante.

Ein anderes Beispiel ist in diesem Blog zu sehen:

http://www.byteschlund.de/?p=1

Dort kann man durch scrollen schnell finden mit welch simpler Methode die Plexitafeln aufgestellt wurden.
Diese sind aber kratzempfindlicher als Echtglas.
Auch ein möglicher Ansatz.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teicheinfriedung
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 17:29 
Offline

Registriert: So 29. Jan 2017, 07:30
Beiträge: 3
Als ich noch zur Miete wohnte, hatte ich mit der Teichschale einen Hochteich (im Prinzip einen viereckigen Tisch, wo die Schale eingelassen war). Diesen habe ich mit Plexiglas umrandet. War echt klasse und sah schön aus.

Aber um einen Naturteich, der sich optisch in den Garten einfügen soll, finde ich es eher bescheiden.

Aber die Idee mit dem Graben finde ich momentan am ansprechensten. Ich möchte einen normalen Teich machen, der an der tiefsten Stelle 1m hat, mit rundum flach auslaufenden Ufern. Dann den Uferbereich bepflanzen. Erst weiter draußen soll die Einfriedung hinkommen.

Naja, jetzt hab ich mal ne Inspiration, die mich jetzt mal beschäftigt.

Vielen Dank mal. Bin aber offen für weitere Möglichkeiten......

Tobi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de