Schildkrötenforum für alle Sumpf-, Wasser- und Landschildkrötenarten

Unser Forum dient der fundierten Beratung von Anfängern sowie der freien Diskussion unter erfahrenen Haltern über artgerechte Schildkrötenhaltung
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 20:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 11:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1345
Bilder: 109
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
alfriedro hat geschrieben:
Mulm gibt es, wie gesagt nur wenig und etwas Laub. Als Wasserpflanzen gibt es hauptsächlich Elodea

Nach meiner Erfahrung ist es nicht so sehr Mulm, der Schildkröten in relativ neu angelegten Becken fehlt, sondern feste Strukturen in denen sie sich mit dem Panzer verkeilen können*. Ein älterer Seerosenstock ist wie ein Unterwasser-Bergwerk mit Höhlen und Gängen, in die sich die Wasserschildkröten so tief vergraben, dass man sie manchmal nicht mal dann findet, wenn man den ganzen Teich komplett leerpumpt. Das habe ich im ersten Herbst meiner Freilandhaltung getan, weil ich damals noch die Jungtiere nicht draußen überwintern lassen wollte, aber auch nicht mehr fangen konnte. Natürlich habe ich allen Mulm durchwühlt, sogar entfernt. Nur die betonharte Struktur der Seerosenrhizome konnte ich nicht durchsuchen ohne sie komplett zu zerstören. Die Hälfte der Emys blieb trotz dieser aufwändigen Prozedur verschwunden, war aber im Frühjahr wieder da...

* Alle Schildkrötenarten, die ich bislang hatte, egal ob zu Wasser oder an Land, lieben für Ruhephasen möglichst festen Kontakt an ihrem Rückenpanzer. Die Landschildkröten verkeilen sich am liebsten unter dornigem Gestrüpp, sodass man sie nicht herausziehen kann, und ganz ähnlich machen es auch die Emys. Meine Schlüpflinge verbringen einige Monate in einem Frühbeetteich, in dem ein Zyperngras ohne Topf wächst. Wenn ich die Tierchen für den Verkauf fangen muss, habe ich immer größte Mühe sie aus dessen verfilzten Wurzelballen gepuhlt zu bekommen. Ich kann die schwarzen Kerlchen in den ebenfalls schwarzen Wurzeln überhaupt erst mal gar nicht finden. Jedesmal denke ich, aber diesmal sind wirklich welche abgehauen. Sind sie nicht, sie wissen sich nur vor Feinden (in diesem Falle mir) wirkungsvoll zu schützen, vorausgesetzt sie haben die Möglichkeit dazu. Seit ich solche festen Strukturen auch in die Überwinterungsboxen geschützt überwinternder Emys gebe, habe ich auch dort keine winterliche Action mehr beobachtet, auch nicht im Gewächshaus, das stark schwankende Temperaturen hat und an sonnigen Tagen auch sehr hell ist.

Nur wenn sie richtig zur Ruhe kommen, verbrauchen sie kaum Sauerstoff. Muskeltätigkeit braucht nun mal Sauerstoff und erzeugt Übersäuerung, was wiederum Kalzium braucht. Meine weitere Vermutung ist, dass Wasserschildkröten dieses Verkeilen in Pflanzen auch brauchen, um nach dem letzten Abtauchen vor der Starre (wegen der vermutlich dann besonders gut gefüllten Lungen) nicht während der Ruhe durch den Auftrieb nach oben getrieben zu werden. Können sie sich nicht verkeilen, müssen sie Luft ablassen, um unten zu bleiben. In erhöhtem Kalzium- und Sauerstoffverbrauch und den weniger gefüllten Lungen könnte ein Teil des Problemes liegen, den Emys nach der Starre mit dem Auftauchen bei steilen Wänden haben sollen (etwas, das ich an meinen Tieren noch nicht bemerkt habe). Sie bräuchten möglicherweise den Auftrieb der Lungen und/oder mehr Sauerstoff bzw. Kalzium für die Muskeln um wie üblich senkrecht nach oben schwimmen zu können.

Alaaf und Helau, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 19:37 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 14:59
Beiträge: 89
Wohnort: Düsseldorf
Arten: Emys orbicularis orbicularis Typ IIa, Chrysemys picta marginata
Das mit dem Verkeilen ist besonders interessant. Ich hoffe, dass die Wasserpflanzen im nächsten Winter genug Wurzeln haben oder ich muss noch etwas anderes als Ersatz arrangieren. Vielen Dank, sehr aufschlussreich.

_________________
Kleine Dinos an Bord.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 07:13
Beiträge: 12
Wohnort: GC
Arten: Emy orbicularis. Chysemys picta bellii
[quote="alfriedro"]. Es sind ja noch einjährige Jungtiere.

Hast du sie schon draußen im Teich? Ich hatte meine damals erst im fünften Jahr draußen Überwintern lassen. Das hatte ich damals irgendwo gelesen. Klar in der Natur nimmt sie auch niemand rein...
Hintergrund ist der, ich habe mich nach meinen Verlust durch Raubzeug letzten Mai im Oktober erweichen lassen und 2 bestellte und nicht abgeholte Emys aus dem Baumarkt übernommen. Leider hatten alle Beide durch die falsche Haltung ein ziemlich starkes Lungenödem, was mir 4 Wochen Daueraufendhalt beim Tierarzt beschert hat. Nur eine hat aber überlebt. ( Ich hätte nicht gedacht, daß man einem 8g schweren Zwerg überhaupt Injektionen geben kann) Diese habe ich nun zu Hause und seit Ende Januar die Beleuchtung und die Temperatur gesenkt um wenigstens ein paar Wochen etwas Ruhe zu geben. Ob es Sinn macht sie 2 oder 3 Wochen noch in den Kühlschrank zu stecken, darüber bin ich unsicher. Jetzt geht es ihr gut und sie hat ihr Gewicht auf 15 g fast verdoppelt. Bei 14°Wassertemperatur und nur 6 h Beleuchtung ist sie immer noch recht aktiv. Eine Dampfaufzucht will ich aber vermeiden.
Und im Frühling muss ich mir dann noch was einfallen lassen. Mit in den Teich zu den Großen? Allerdings hab ich da über den Zwerg keine Kontrolle mehr. Es läuft doch auf einen Miniteich mit
Gitterabdeckung hinaus. Was würdet ihr tun?
VG Jürgen

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 23:04 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 14:59
Beiträge: 89
Wohnort: Düsseldorf
Arten: Emys orbicularis orbicularis Typ IIa, Chrysemys picta marginata
Ja, ich habe sie im Teich gelassen. Jungtiere können genauso gut überwintern, wie die Alten. Sie haben sogar noch den Vorteil, dass sie sich im Frühjahr in der Sonne schneller erwärmen. Einerseits ist es ein Risiko, das aber überschaubar ist, da mein Teich nicht sehr groß ist und direkt am Haus liegt. Ich habe über die Schildkröten beinahe die gleiche Kontrolle wie im Kühlschrank. Andererseits erspare ich ihnen den Stress mit dem Umsetzen. Man kann ja auch ganz interessante Beobachtungen machen, wenn sie draußen sind. Da sie klimatisch völlig angepasst sind (Haplotyp IIa) habe ich auch keine Bedenken, dass ihnen die Übergangszeiten Schwierigkeiten bereiten.
Raubzeug ist natürlich die größte Befürchtung.
Mit dem Miniteich mit Gitter drüber bist Du natürlich auf der sicheren Seite. Zu den Großen würde ich sie noch nicht setzen. Ab 10 cm hätte ich dann keine Sorge mehr.

_________________
Kleine Dinos an Bord.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 08:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Nov 2013, 20:16
Beiträge: 1345
Bilder: 109
Wohnort: Deutschlands sonniger Süden
Arten: europäische und afrikanische Schildkrötenarten
Juergen.h hat geschrieben:
Ob es Sinn macht sie 2 oder 3 Wochen noch in den Kühlschrank zu stecken, darüber bin ich unsicher.

Ich glaube nicht, dass das Tierchen von einer solch kurzen Kältephase irgendetwas Positives hat, entweder richtig oder gar nicht. Wenn das Tierchen jetzt so gut zugelegt hat, könntest du es bis Mitte/Ende April in die Starre schicken und dann gleich ins Freie setzen.

Juergen.h hat geschrieben:
Mit in den Teich zu den Großen?

Weil es nun mal die natürlichste Form der Aufzucht ist, (ein eingewachsener Gartenteich wimmelt ja nur so von gesundem Futterzeugs für die Allerkleinsten) habe ich das Experiment mal mit frischen Schlüpflingen gewagt. So ist es ausgegangen: 30% Verlust, der Rest wuchs super schön heran. Solch ein glattes und hochrückiges Wachstum habe ich anders noch nicht erzielt. Sie sehen aus wie Wildfänge. Hätte ich nicht so viele Nachbarskatzen um den Teich herum schleichen, würde ich Schlüpflinge immer gleich in den Teich setzen. Allerdings muss der dazu auch wirklich gut eingewachsen sein, denn die Tierchen brauchen oberflächennahe Ruhe- und Versteckplätze und hier liegt auch das Problem mit den Katzen. Die Emys-Winzlinge halten sich sehr gerne in den Pflanzen des warmen Randgewässers auf und werden dort von den Katzen aus dem Teich geangelt. Jetzt setze ich wieder erst ab einem Gewicht von ca. 50 g aus.



Juergen.h hat geschrieben:
Was würdet ihr tun?

Meine Schlüpflinge halte ich ab dem Frühjahr in einem Frühbeetteich von ca. 1 m², im Sommer ohne Deckel, die hohen Wände sind ausreichend Schutz vor Fressfeinden. Sie leben dort bis zum Verkauf zusammen mit einem erwachsenen, aber schwerbehinderten Emys-Männchen. Er hat nur 3 Beine und hat sich auch nicht mit dem "Platzhirsch" im Gartenteich vertragen, deshalb muss er separat sitzen. Die Schlüpflinge lässt er aber in Ruhe. Diese Unterbringung ist nicht ganz so gut in Bezug auf natürliche Nahrung wie der Gartenteich. Ein Gruppe hungriger Schlüpflinge "säubert" den Teich nun mal in Nullkommanix von jeglicher Mückenlarve, und Kaulquappen gibt es darin natürlich auch nicht, aber es ist sicherer weil geschützt vor Fressfeinden.

Image

Die Kleinen kriege ich nicht aufs Bild, sie springen vom Kork sobald man in die Nähe kommt...

CU, A.

_________________
www.emys-home.de
www.graeca-home.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 07:13
Beiträge: 12
Wohnort: GC
Arten: Emy orbicularis. Chysemys picta bellii
Mein Teich ist gut eingewachsen und durch den Elektrozaun vor Getier von außen geschützt. Die Kleine müsste dann mit den restlichen drei großen Emys und im Sommer fünf picta bellii zurecht kommen. Aber bis April hab ich ja noch Zeit mir das zu überlegen. Der Zwerg wandert heute erst einmal in den kältesten Raum den ich im Haus bieten kann, bei 10°und ohne Beleuchtung. Zu essen gab es schon anderthalb Wochen nichts mehr.
VG Jürgen

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 15:48 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 14:59
Beiträge: 89
Wohnort: Düsseldorf
Arten: Emys orbicularis orbicularis Typ IIa, Chrysemys picta marginata
Drittes Quartal März. Irgendwie ist ja Frühling und dann auch wieder nicht. Wenn die Sonne scheint, ist es da schon recht warm. Aber der Wind ist eisig. Dort, wo der Schildkrötenteich ist, ist es windgeschützt. Da dachte ich, die Schildis würden schon mal zumindest im flachen Wasser in die Sonne gehen, sobald das Eis weggetaut ist. Aber ich sehe sie nicht. Ab und zu scheint mal ein Rückenpanzer zwischen den Blättern am Grund hindurch.
Zwischendurch war es auch wärmer. Aber auch da war von den Schildis nichts zu sehen. Wie ist es denn bei Euch?

Drei von den Emys habe ich am 9. März herein geholt. Es ging ihnen nicht besonders gut. Sie waren unruhig und krabbelten unentwegt herum. Die Augenlieder waren geschwollen oder entzündet. Im Aquarium heilen sie aber wieder ganz gut. Ich frage mich, was schief gelaufen ist.

_________________
Kleine Dinos an Bord.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 07:13
Beiträge: 12
Wohnort: GC
Arten: Emy orbicularis. Chysemys picta bellii
Heute ließ mich eine mutige für ein Foto bis auf 2m ran. Ich habe bisher nur zwei gleichzeitig gesehen. Das Dreierpack wäre schön, dann weiß ich mit letzter Gewissheit, dass alles OK ist.
VGImage

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2018, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 07:13
Beiträge: 12
Wohnort: GC
Arten: Emy orbicularis. Chysemys picta bellii
Nach bangen Wochen war heute endlich der Tag! Alle Emys gleichzeitig beobachtet und alle haben mit Sicherheit den Winter gut überstanden.
Wassertemperatur 18° und auch die Bellii haben heute ihren Sommerurlaub angetreten.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten Emys
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 08:02 
Offline

Registriert: Sa 9. Sep 2017, 18:59
Beiträge: 1
Über 2 Meter wäre ich glücklich, ich guck mit einem Fernglas 5 Meter weit ohne mich zu bewegen :-)
Wenn ich an den Teich rangehe (die Sonne scheint) sehe ich drei Platten ins Wasser hopsen von dem Geäst, das junge Männchen heb ich schon eine Woche nicht mehr gesehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Verhalten Rhinoclemmys nach Terra-Umbau

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Katinka

19

976

Di 20. Jan 2015, 07:19

Jakido Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Aquarium für Emys- Babies

Belissa

7

769

Di 29. Jul 2014, 12:20

Belissa Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Dateianhang Emys orbicularis Schlupf

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Belissa

27

1579

So 10. Aug 2014, 15:22

Belissa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO

Impressum  |  FAQ

Paypal Spenden Button


Partnerseiten:

Banner www.landschildkroeten.de